Harudanga Dorfschule in Bangladesch

Bildung ist wesentliche Voraussetzung für ein Leben in Würde und den Kampf gegen Armut. Doch vier Millionen Kinder in Bangladesh können nicht zur Schule gehen. Deshalb engagiert sich der Kranich e.V., damit Kinder aus den ärmsten Familien in Bangladesh Lesen und Schreiben lernen können. Der Verein kooperiert mit dem Hilfswerk NETZ, das auf Bangladesh spezialisiert ist.

WeltKlasse! – Partnerschaft mit einer Schule in Bangladesch

ist nicht nur Name des Bildungsprogramms, sondern auch das Motto: Als Partner ermöglichen wir Kindern in Bangladesch den Besuch einer Grundschule. Von unserer Partnerschule erhalten wir eine Rückmeldung. Wir bekommen einen Bericht, Fotos und manachmal auch Materialien, die Schülerinnen und Schüler im Unterricht basteln. Zum 15-jährigen Bestehen des Kranich e.V. berichteten zwei Freiwillige über ihre Arbeit in den Grundschulen, die von NETZ unterstützt werden. Schulen können wir einen Briefaustausch in Englisch mit den Kindern vermitteln und Informationen bereitstellen.

2016 spendete der Kranich e.V. 1560€ für die Schule Harudanga, um somit dem Unterricht für die komplette Schule ein Jahr zu finanzieren.

Das Bildungsprogramm im Überblick:

  • Schulen für indigene Minderheiten und für Kinder der ärmsten Familien auf den Schwemmland-Inseln im Norden des Landes
  • In einer Klasse werden 30 Kinder unterrichtet.
  • besondere Förderung von Mädchen
  • Unterrichtsfächer: Bengalisch, Englisch, Mathematik, Sach- und Sozialkunde sowie Kultur
  • Unterricht an sechs Tagen pro Woche für vier Zeitstunden
  • Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern
  • regelmäßiger Besuch eines Arztes oder einer Ärztin an der Schule

Ausführlicher Bericht unserer ersten unterstützen Schule in Bangladesh zum Download
Akondapara Schule - Bericht (*.pdf)
Abschlussbericht 2011 (*.pdf)

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.